Behinderung

Kleiner Knigge für den Umgang mit behinderten Menschen

Hinweis via Sidonie Fernau

„Ein Blinder wird an einer Kreuzung wortlos von einem Fußgänger gepackt und über die Straße geschoben. Der Blinde ist erschrocken und entrüstet, der Fußgänger freut sich über seine „gute Tat“. Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Der Deutsche Knigge-Rat hat sich über den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen Gedanken gemacht und zehn Tipps ausgearbeitet.“

Mehr hier …
Kleiner Knigge für den Umgang mit behinderten Menschen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s